header aktuelles

Aktuelles

Ruhige 2. Delegiertenversammlung

Mit Beisein der Presse, die heute ihren Bericht im Mindener Tageblatt veröffentlicht hat, fand am Freitag den 13. April die zweite Delegiertenversammlung statt. Mit nahezu 70 Delegierten waren die Mitglieder des Vereins mit über 90% aller Mitglieder vertreten. Dies hängt damit zusammen, dass jede/jeder Delegierte/ter 50 Mitglieder vertritt, was aber bei über 300 Mitgliedern großen Abteilungen jedoch auf 100 Mitglieder pro Delegierte/ter gedeckelt worden ist. Jede/er Delegierte/ter hat dann die Möglichkeit seine/ihre Eindrücke aus der Versammlung oder auch Informationen an Mitglieder der Abteilung unmittelbar weiter zu geben. Hier nur noch einmal zusammen gefasst, die wesentlichen Details:  Mit gut 2300 Mitgliedern ist unser Mitgliederbestand absolut konstant. Normale Abgänge wurden durch Neuzugänge überkompensiert, die Tendenz ist unverändert ansteigend. Viele organisatorische Voraussetzungen für einen  gut funktionierenden Verein wurden umgesetzt. So ist die Buchhaltung weitestgehend vereinheitlicht, die Mitglieder-verwaltung aktuell, offene Versicherungsfragen geklärt, der sportliche Ablauf weitestgehend optimiert und die Übungsleiterverträge standardisiert. Bedingt durch einmalig anfallende Kosten bei einer Fusion für den Notar und den Fiskus sowie einen einheitlichen Werbeauftritt, war das Ergebnis im laufenden Geschäftsbetrieb für 2017 negativ, konnte aber durch den Überschuß beim wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb überkompensiert werden. Zwingend notwendige Investitionen im Disc Golf Bereich (neue Abwurfbahnen) und in der Leichtahletikabteilung (Zeitmessanlage) halten den bekannt guten Ausstattungsgrad unseres Vereins hoch, so dass wir auch weiterhin zu überregional bekannten Veranstaltungen ein gefragter Ansprechpartner bleiben. Positiv votiert wurde eine gewünschte Reduzierung der lt. Satzung möglichen Umlage auf nur das Dreifache des Mitgliedsbeitrags und der Vorstand erhielt den Auftrag die generelle Ausstattung von Mannschaften mit Vereinstrikots zu prüfen. Für die noch ausstehende Überprüfung einer möglichen Aufteilung des Mitlgiedsbeitrages in einen Solidarbeitrag und einen spezifischen Abteilungsbeitrag wurde ein Ausschuss gebildet. Der Umbau der Jahnhalle geht voran, eine Fertigstellung bis Herbst dieses Jahres ist wahrscheinlich. Für die dort geschaffene Wohnung sind bereits Mietinteressenten vorhanden. Über noch mehr gemeinsam durchzuführende Aktionen wie Osterfeuer, Familienfest, Hagemeyer oder auch Ausflüge soll ein Zusammenwachsen der drei Vereine unterstützt werden, so dass man künftig mit Stolz sagen kann : " Mein Sportverein ist natürlich der SV 1860 Minden"         
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen