header aktuelles

Aktuelles

Auf diesen Seiten findet ihr die aktuellen Meldungen aus dem Verein und Presseberichte. Für aktuelle Meldungen und Presseberichte aus den Sportarten besucht ihr bitte dort die einzelnen Aktuelles-Seiten und die Pressemitteilungen.

Wo wird eigentlich bei uns ein Testnachweis benötigt ?

Die mittlerweile gültigen oder bald gültigen Lockerungen im Sportbetrieb führen dazu, dass mancher nicht mehr weiß, wo und wann eigentlich noch ein Testnachweis notwendig ist. Zur Beantwortung anbei eine aktuelle Übersicht, die die Sachlage ganz gut herüber bringt.

Stufenplan 3

 

Wieder eine Erweiterung bei unseren Online Kursen

Immer mehr Mitglieder sind interessiert an unseren Online Kursen mitzumachen. So hat man wenigstens eine Möglichkeit, sich zu bewegen, Prävention zu betreiben oder seine Kenntnisse zu vertiefen. Hier nun dier neueste  Übersicht zu eurer Information. Viel Spass und redet auch mit anderen darüber !

Fitness 4

Haben wir ein neues Schwimmbad ?

Fragt sich bestimmt mancher dieser Tage, wenn er von der Fußgängerbrücke aus auf unsere Beachvolleyballplätze sieht.

Plane Bechvolleyballfelder 1 

Nein, natürlich nicht.  Aber einige der Herren unserer Volleyballabteilung haben unter der Führung von Holger Dreesen ganz schnell noch vor dem ersten Hochwasser eine große Plane über die beiden Plätze gezogen, damit nicht wieder so viel Sand durch die Weser weggeschwemmt wird. Ein wirklich großartiger Einsatz der Männer,wofür wir ganz herzlich danken und bestimmt Gelegenheit finden, hierfür mal eine Kiste Bier zu spendieren.   Wieviel Arbeit dahinter steckte, könnt ihr auch dem nachfolgenden Bild noch entnehmen. Nochmals Danke !

Plane Beachvolleyballfeld 2

 

 

Interessante Online Sportkurse für Erwachsene und Kinder

Natürlich wisst ihr alle, wie wichtig es ist, dass wir und unsere Kinder, sich in diesen eingeschränkten Zeiten  dennoch ausreichend  bewegen. Der oder die Eine oder Andere bewegt sich schon lange bei Online Kursen und hat dazu feste Zeiten eingeplant. Auch wir sind  immer wieder auf der Suche nach interessanten Angeboten, die wir euch heute hier einmal vorstellen.

Unter dem Link . https://www.sportbildungswerk-nrw.de/online-sportkurse findet ihr wirklich sehr, sehr viele und gute Kursangebote zu den Themen Fitness, Entspannung, Gesundheit, Tanzen, für Ältere, für Kinder .   

Besonders für unsere Kinder bietet der bekannte Skirennfahrer, Felix Neureuther, nette und ansprechende Kurse an, die die Beweglichkeit der Kinder fördern aber auch die Koordination und Kräftigung. Sein Link:https://www.ardmediathek.de/br/sendung/fit-mit-felix/Y3JpZDovL2JyLmRlL2Jyb2FkY2FzdFNlcmllcy8yZWQzZGY1Mi05MmU1LTRiNmQtODk4NC00MjZmMzRhNTM0ZDU/

Insbesondere für unsere Judoka, aber auch für alle Mitglieder unsers Vereins wird euch am Samstag , den 13.02.2021 , ein kompletter Trainingstag angeboten, in den ihr euch über ZOOM einfach einschalten und mitmachen könnt. https://jc-sakura.de/Trainingstag/    Ein wirklich tolles Angebot, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Also rollt den Teppich auf und lasst euch und auch eure Kinder über Fernseher oder Laptop zu viel Bewegung animieren. Es schaut keiner zu, also kann auch keiner meckern.

Zum Schluß noch die Nachricht, dass wir versuchen wollen auch aus den eigenen Reihen derartige Onlien Kurse anzubieten. Doch dazu später mehr.    Viel Spaß !!

 

Erstes Tutorial zum Thema Kraftsporttraining veröffentlicht

Es hat eine Zeit lang gedauert, aber es hat sich gelohnt. Auf unserem Video Kanal bei Youtube (einfach auf der Startseite das Youtube Symbol anklicken) findet ihr vier ganz neue Filmbeiträge zum Thema Kraftsporttraining.  Unsere Streetworkout Anlage ist zwar momentan gesperrt, aber zumindest einen Teil der dort gezeigten Übungen kann man auch zu Hause auf dem Teppich ausführen. Wichtig dabei:  erst Aufwärmen, die Muskulatur dehnen und den ganzen Körper auf Themperatur bringen. Langsam die einzelnen Übungen durchführen und regelmäßig kleine Pausen machen, damit die Muskeln sich erholen können. Wenn die Anlage wieder geöffnet ist und auch das Wetter einigermaßen mitspielt, könnt ihr dann ja mal alle Übungen auf unserem Calisthenics-Park ausprobieren. Viel Erfolg !   Übrigens. der Tutor  heißt Alex  ist natürlich auch Mitglied im Verein .

P1090437

Ein bemerkenswerter Kommentar von Marcus Riechmann

Mit ausdrücklicher Genehmigung von Marcus Riechmann dürfen wir seinen Kommentar zur Situation der Sportvereine im Jahr 2020 ungekürzt und mit BIld hier bei uns veröffentlichen. Wir denken ähnlich. Unser Verein lebt von seinen Mitgliedern und ihrem Engagement. Auch die jüngeren Sportler, die Lust und Spass haben sich für uns einzubringen, sollten sich melden, damit wir gemeinsam die nicht einfache Zukunft erfolgreich schultern. Viel Spaß beim Lesen des Kommentars von Marcus Riechmann, Chef der Sportabteilung des MT.

Marcus RiechmannMarcus Riechmann Foto von Alex Lehn

Danke Olli !

Nach 14 Jahren zuverlässiger Betreuung der unabhängigen Laufsportveranstaltung "Mühlenkreisserie" hat Oliver Neidiger es nun wahr gemacht und zum Ende dieses Jahres die Verantwortung abgegeben. Glücklicherweise hat sich mit Jörg Holle, ein erfahrener und langjähriger Teilnehmer an dieser Serie, bereit erklärt, für eine reibungslose Fortführung dieser so beliebten Läufe zu sorgen. Wer auf die Home Page der Serie schaut www.muehlenkreisserie.de wird dort auf der Eingangsseite schnell feststellen, dass der erste Schritt  bereits getan wurde. Für alle ambitionierten Läufer ist es wichtig zu wissen, dass künftig neun Läufe, verteilt über das Jahr, angeboten werden und man als Teilnehmer nur mit min. fünf Läufen in die Wertung kommt. Alles weitere wird sich bis zum Start des ersten Laufs  (hoffentlich im März 2021 ) entwickeln und auf der Home Page aktualisiert. Auch wir danken an dieser Stelle Olli für sein tolles Engagement in den vergangenen Jahren und wünschen ihm weiterhin Bestzeiten bei seinen Distanzläufen, für die er nun künftig noch intensiver trainieren kann, wenn er denn nicht mit seinem Motorrad fährt...... 

 Olliver NeidigerOlliver Neidiger Foto MT                   J HolleJörg Holle Foto MT

Jörg wünschen wir gutes Gelingen bei der künftigen Betreuung dieser anspruchsvollen und tollen Veranstaltung und versprechen weiterhin die Treue zu halten. Hoffentlich ist das Thema  "Corona" bald wieder vergessen. 

Auch eine richtige Regeneration der Muskeln ist wichtig

"Sport wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus, vermindert Stress und steigert die Leistungsfähigkeit."  (LSB NRW)  Ganz wichtig gerade in Zeiten von Corona, das Immunsystem wird gestärkt.Deshalb sollten wir uns auch im Winter - Lockdown  regelmäßig bewegen. Denn die Bewegung bewirkt: dass die Lunge mit mehr Sauerstoff versorgt wird und somit zu mehr Ausdauer und weniger Atemnot führt. Der Bluthochdruck wird gesenkt und eine Arterienverkalkung wird verhindert. Sie fördert einen höheren Stoffwechsel mit besseren Blutfettwerten, reduziert das Übergewicht und das Diabetesrisiko. Die Knochen erhalten eine höhere Dichte und reduzieren daher das Risiko einer Osteoporose.Die Muskeln erhalten mehr Kraft, die Gelenke einer bessere Stabilität und das Gehirn  mehr Sauerstoff,was zu schärferem Denken und besserer Konzentration führt. Dies führt zu einem ausgeprägteren Selbstbewusstsein und -auch ganz wichtig -  einem besseren Schlaf. Um die verbesserte Beweglichkeit aber auch richtig aufrecht erhalten zu können, sollte man für die richtige Regeneration der Muskulatur sorgen. Wie man das mit Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien optimieren kann, wird in dem beigefügten Fachartikel der Sportklinik Hellersen erläutert. Viel Spaß beim Lesen und bleibt in Bewegung ! 😊  

171106 2104 hannemann rich40

Im Sportteil wird eine Weihnachtsaktion von uns gewürdigt

Wer genau hinschaut wird verstehen, warum das Mindener Tageblatt in seinem Sportteil eine Weihnachtsaktion, durchgeführt von Marion und Jasmin Eigenrauch, ausführlich gewürdigt hat. Die beiden haben in den vergangenen vier Wochen über 200 unserer älteren Mitglieder persönlich besucht und ein kleines Präsent überreicht. Natürlich endete der Besuch an der Haustür mit genügend Abstand und mit Schutzmaske, dafür aber im Vereinsoutfit und mit weihnachtlicher Mütze bzw. Krönchen auf dem Kopf. Die Besuchten waren völlig überrascht über diesen unerwarteten Besuch und freuten sich riesig, wie wir aus vielen Reaktionen in der Zeit danach erfahren haben. Ausgedacht hatten sich die beiden diese Aktion schon zu dem Zeitpunkt, an dem klar war, dass das diesjährige Adventskaffetrinken in der Jahnhalle nicht stattfinden konnte. Als Trost für die notwendige Absage erhielt daher jedes Mitglied eine kleine Tüte mit selbstgebackenen Kecksen und ein kleines Notizbuch mit Vereinslogo.Über drei Wochen lang sind die beiden jeden Nachmittag, nach einem vorher genau ausgeklügelten Plan in Minden und den umliegenden Ortschaften unterwegs gewesen, um die Präsente abzugeben. Wirklich eine sportliche Leistung, über die  nun auch im Mindener Tageblatt berichtet wurde.  Hier noch ein Bild von den beiden Turnerinnen verbunden mit unserem herzlichen Dank für diese tolle Aktion !   

Marion und Jasmin Eigenrauch kleindie beiden Weihnachtsengel ! (Foto Fabian Terwey vom MT)

Videobotschaft von Steffen Kampeter

Ungewohnte Zeiten führen zu besonderen Maßnahmen. Es tut wirklich gut, wenn in diesem für uns alle wirklich schwierigen Jahr auch einmal von höchster Stelle ein Dank ausgesprochen wird.Unser Vorsitzender, Steffen Kampeter, der wahrlich viel um die Ohren hat, hat dennoch Zeit gefunden, an uns alle einige Worte zu richten, was - wie in dieser Zeit üblich - in Form einer kleinen Videobotschaft geschehen ist:

 

Wäre das evtl. ein Weihnachtsgeschenk für Euch ?

Ihr sucht noch etwas Neues,was es so noch nie  so in unserem Verein gab ? Dann haben wir hier etwas........

Titel 1

 Ein wirklich schicker Wandkalender in der Größe 60 cm breit / 40 cm hoch. Mit stabiler Ringbindung in Silber.Digitaldruck glänzend. Der untere Teil des Bildes wird halbtransparent vom Kalendarium verdeckt. Alle Bilder als Indexprint auf der Rückseite zum schnelleren Überblick.Insgesamt 15 Seiten.  Kaufpreis nur für Mitglieder 30,00 € pro Stück. Dier ersten Exemplare liegen zur Ansicht oder spontanem Kauf in unserer Geschäftsstelle. Verbindliche Bestellung bitte per mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Lieferzeit ca. 14 Tage . 

Hier eine Übersicht zu den einzelnen Monaten.

Judo

Judo

Basketball

Basketball

Fechten

Fechten

Disc Golf

Disc Golf

Inline Skater Hockey

Inline Skater Hockey

Leichtathletik

Leichtathletik

Kanu

Kanu

Radsport

Radsport

Schwimmen

Schwimmen

Turnen

Turnen

Volleyball

Volleyball

Tischfuball

Tischfuball

Fitness Und Gesundheit

Fitness Und Gesundheit

 

 

 

Kooperation mit Fa. Hagemeyer und Fa. ERIMA

Auch die Firma Hagemeyer in Minden und die Firma ERIMA haben natürlich in den vergangenen Monaten mit einem deutlich niedrigeren Ordervolumen arbeiten müssen.Eine der Konsequenzen ist, dass die Team Sport Kollektionen "Club 1900 2.0" nunmehr bis Ende 2021  lieferbar sein wird und die Kollektion "Premium One 2.0" bis zum Ende 2022. Also wurden beide Kollektionen um ein Jahr verlängert. Wir sind trotzdem gespannt, wie die neue Kollektion 2021 aussehen wird, wobei wir in unseren Gesprächen mit ERIMA klar zum Ausdruck gebracht haben, dass wir uns auch weiterhin die besondere  Farbe "Curacao" als Bestandteil der neuen Kollektion wünschen.    Firma Hagemeyer informierte uns, dass in den kommenden Wochen ein Umbau in der Sportabteilung stattfinden wird.In diesem Zusammenhang wird auch unser Stand vorübergehend abgebaut und die Ware im Hintergrund aber weiter vorgehalten. Einfach beim Personal fragen,wenn man neueTeile ordern will. Die Lieferfähigkeit von ERIMA und auch die Bedruckung soll sich nun wieder im Bereich von 14 Tagen bewegen. Nach dem Umbau wird unser Team Sport Angebot an einer noch besseren Stelle  in der Sportabteilung präsentiert werden. Auch darauf sind wir gespannt.

Der DM Drogeriemarkt spendet uns 672,78 Euro !

Das hat sich ja wohl gelohnt !  Dank eurer tatkräftigen  Unterstützung erhält der Verein die stattliche Summe von rd. 670,00 Euro als Spende vom DM Drogeriemarkt. Geld, das der Verein in den jetzt besonders schwierigen Zeiten von Corona sehr gut benötigen kann.  Nicht nur Desinfektionsmittel, Einmal - Masken und Handschuhe müssen für die vielen Abteilungen vorgehalten werden, sondern auch diverse Ersatzbeschaffungen für Sportgeräte  stehen an und müssen bezahlt werden. Daher ist die Aktion "Herz zeigen" der DM Drogeriemarktkette wirklich eine tolle Initiative und ihr alle habt durch eure fleißigen Einkäufe am 28. Sept. für einen schönen Erfolg für uns gesorgt. Hierfür bedanken wir uns ganz, ganz herzlich und wünschen euch weiterhin viel Spaß beim SV 1860 Minden.

klein 2Danke an alle für diese schöne Aktion !

    

Wir sind Partner bei der Aktion der dm Drogeriemärkte "Herz zeigen"

Erstmals im Jahr 2020 wurden wir als Partner für die dm Drogeriemarkt Aktion "Herz zeigen" ausgewählt. In der dm Filiale in der Bäckerstraße 21-23 können wir über ein Woche lang mit einigen Plakaten und Bildern für unseren Verein werben.  Interessant wird es aber dann am Montag den 28.9.2020 . Der Drogeriemarkt spendet an diesem Tag  5 % seines Umsatzes an uns, zur Unterstützung unserer ehrenamtlichen Vereinsarbeit, die ja besonders in diesem Jahr durch die vielen Einschränkungen wegen der Corona Pandemie sehr schwierig ist und noch mehr Engagement als sonst erfordert. Also je höher der Umsatz am Montag ist, um so höher ist auch die Zuwendung , die wir als Spende erhalten. Deshalb rufen wir alle unsere Mitglieder auf, all das, was ihr sowieso in der Drogerie kaufen wolltet, also das aktuelle Makeup, etwas für die persönliche Pflege oder ein Parfum, Dinge für die Haare, für die Gesundheit, die gesunde Ernährung, für das Baby oder den Kurzen, für den Haushalt oder noch den Snack für den Hund, macht euch einen großen Zettel und geht am Montag in die Bäckerstraße zum Einkaufen.!!!

Wir sind gespannt und werden danach berichten, wie es ausgegangen ist..   

Herz zeigen 1

Herz zeigen 2

Herz zeigen 3

 

Wichtige Infos zum Kinder- und Jugendtraining von Heidi Beuke-Meyer und Victoria Schaffer

02.09.2020

Den jungen Leichtathleten steht Heidi Beuke Meyer jeweils am Dienstag von 17.00 - 18.00 Uhr und am Donnerstag von 16.00 -17.00 Uhr im Weserstadion mit ihrem Team zur Verfügung. Dabei müssen sie darauf achten , dass die Gruppen nicht zu groß werden und alle Teilnehmer (wegen des Themas Corona) vorher registriert werden. Leider mussten gestern interessierte Kinder wieder fort geschickt werden, da die Gruppen einfach zu groß waren.Deshalb die Bitte von Heidi sie vorher zu kontaktieren, damit sie die jeweilige Zuordnung zu gleich guten Gruppen vornehmen kann und eine schnellere Registrierung möglich ist. Hier nochmal die e-mail Adresse von von Heidi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Auch für die jungen Sportler ab 6 Jahren beginnt das Training von Victoria Schaffer wieder am 16. Sept. 2020 von 17.00 - 19.00 Uhr in der Kreissporthalle in Minden.  Vicky bittet um vorherige Anmeldung bei ihr über ihre e-mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! damit die Gruppeneinteilung und die Registrierung leichter wird. Eltern, die ihre KInder zum Training bringen werden gebeten zur Halle zu kommen, damit sie vor Ort unterschreiben können.

jugend kinder mehrkampf 2019 1

3. Delegiertenversammlung in unserer Jahnhalle

15.08.2020

Streng nach den Vorgaben der Corona Schutzverordnung wurde gestern die 3. Delegiertenversammlung durchgeführt, die ursprünglich schon für Ende April vorgesehen war. Der 1. Vorsitzende, Steffen Kampeter, begrüßte dazu 42 von insgesamt 47  Delegierten sowie den nahezu komplett erschienen Gesamtvorstand wodurch rd. 90% aller Mitglieder präsent waren und  und volle Beschlussfähigkeit  bestand..Zunächst wurde in einer Gedenkminute der verstorbenen Mitglieder, Ute Eggert, Winfried Meyer und Helmut Cordt gedacht. In seinem Jahresrückblick hob Steffen  Kampeter die herausragenden, sportlichen Ereignisse der Leichtathleten (Sieger im 24 Stunden Lauf) , der Schwimmer (Gewinner des 32. Mühlenpokals), der Turnerinnen ( Silbermedaille in der 3. Bezirksliga) und der Tischtennis Jungen U 15 und U 18 als jeweilige Meister ihrer Klassen. hervor. Herausragend war natürlich der Erhalt der Silbermedaille durch Susanne Smoes Gieseking bei der WM in den USA als Mitglied der deutschen Volleyballnationalmannschaft U 50 . Die parallel mit dieser sportlichen Entwicklung gestiegene Mitgliederzahl in 2019 auf nunmehr 2.350 Mitglieder wird sich nach seinen Worten jedoch in 2020 so nicht weiter fortsetzen, da die Corona Pandemie ab Mitte März 2020 alle Ziele und Pläne für 2020 pulverisierte und die jedes Jahr zu vermerkenden Austritte durch die sonst üblichen Zugänge nicht kompensiert werden können.Um dem entgegen zu wirken haben einige Abteilungen  wie z.Bsp.die Judoka, ihr Training im Freien oder auch im Schwimmbad durchgeführt. Auch virtuell durchgeführte Prüfungen oder die Entwicklung anspruchsvoller Laufpläne für Individualisten waren angesagt und wurden aufmerksam registriert. Kampeter dankte in diesem Zusammenhang allen Übungsleitern, die dem Verein auch weiterhin die Treue halten und neue Trainingsideen entwickelt haben. Dieser Dank wird auch von unserer Landesregierung ausgesprochen, die in 2020 eine um 40% erhöhte Dotierung für die ehrenamtliche Tätigkeit der ÜL vorgenommen hat, mit der Bitte diese vollumfänglich an alle Übungsleiter/*innen weiter zu geben, die in den Zeiten des Trainingsverbotes keine Aufwandsentschädigungen einreichen konnten. Dies wird natürlich auch bei uns geschehen.   

3 Del Versammlung kleinBlick in die Jahnhalle mit strengen Abständen     

Weitere interessante Berichte von Reinhard Wilde zu dem umfangreichen Immobilienbestand und Angela Schley zu den Themen FsJ und Reha-Sport gehörten ebenso zum Rückblick.

Der Kassenbericht von Herbert Beuge zeigte auf, dass sich der Verein weiterhin in geordneten, finanziellen Verhältnissen bewegt, was auch durch den uneingeschränkt positiven Kassenbericht, vorgetragen von Iris Renner, bestätigt wurde.Mit jeweils nahezu vollständiger Zustimmung der Versammlung wurde der Vorstand entlastet und auch mehrere Punkte zur Änderung der Satzung verabschiedet. 

Steffen mit Bartv.links: Manfred Pahl stellv.Vorsitzender und Steffen Kampeter (ausnahmsweise mit Bart)

Nochmal ganz still wurde es, als Herbert Beuge seine Ausführungen zur vorgesehenen  Revitalisierung des Jahnplatzes machte. Geplant, aber noch nicht beschlussfähig, ist ein Umbau und die Sanierung der Bootshalle und des alten Kanuheims zu modernen Umkleideräumen mit sanitären Anlagen, ein oder zwei Veranstaltungsräumen und Lagerraum. Hierfür werden aus öffentlichen Mitteln des Landes NRW Gelder eingesetzt werden können, aber auch Eigenleistungen und Bankdarlehen sind in der Projektplanung mit enthalten.Hierzu konkret durch die Delegiertenversammlung zu treffenden Beschlüsse, werden erst im kommenden Jahr notwendig sein.Interessant in diesem Zusammenhang der Hinweis von Steffen Kampeter, dass auch geplant ist der Empfehlung des FLVW (Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen) zu folgen und in einer noch zu gründenden Projektgruppe die Realiserbarkeit von einer neuen Abteilung eSport in unserem Verein zu prüfen. Alle an diesem Thema interessierten Sportler, sind aufgerufen sich zu melden, wenn sie an einem derartigen Projekt gerne mit arbeiten wollen.

Das man nach dieser wieder interessanten Veranstaltung mit Maske und durch einen separaten Ausgang die Versammlung mit Abstand verlassen musste, war ausschließlich dem Thema Corona geschuldet, wobei viele gern noch das eine oder andere persönliche Gespräch geführt hätte. Hoffentlich ist das beim nächsten mal wieder möglich.

Del Versammlung 2020am Tisch rechts: Herbert Beuge, stellv. Vorsitzender und Frank Eigenrauch, Sportbeauftragter  

 

 

Tschüß Theresa

So schnell vergeht die Zeit.  Unsere FsJ' lerin Theresa  hat sich nach einem Jahr mit vielen neuen Eindrücken von uns verabschiedet. Leider wurden ihre Einsätze durch den Corona bedingten Ausfall von Trainingseinheiten zuletzt stark reduziert, aber dennoch war sie für uns eine verlässliche Unterstützung und eine wissbegierige, junge Dame, die uns noch ein Projekt als Idee hinterlassen hat, über das wir in Kürze gesondert berichten werden. Wir danken Theresa für ihren Einsatz in unserem Verein und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft.

Abschied klein

 

Neue Meldungen zu Lockerungen im Corona Zeitalter für den Sport

In den letzten Tagen sind drei wichtige Meldungen bei uns eingegangen. Damit ihr und wir den Überblick behalten, hier nacheinander aufgezählt die Meldungen:

Zunächst der Überblick in einer einfachen Übersicht:

neue Tabellenbersicht per 1562020

Mit Wirkung ab dem 08.6.2020 gilt:

Sehr geehrte Vereinsvorstände und verantwortliche sonstige Sportgruppierungen,   ab dem 8. Juni 2020 kann der Sportbetrieb in den meisten Sporthallen der Stadt Minden auf Grundlage der aktuellen Coronaschutzverordnung (mit Wirkung vom 30.05.2020 - wurde Ihnen am 29.05.2020 zugesandt) und unter Einhaltung der erforderlichen Hygieneauflagen für städtische Objekte wieder aufgenommen werden. In der Anlage finden Sie eine Übersicht über die Nutzungsmöglichkeiten der Sporthallen einschließlich des Weserstadions in Abhängigkeit zu den notwendigen Zwischenreinigungen zwischen Schul- und Vereinssport.   Die Einhaltung folgender Auflagen sind Voraussetzung für die Durchführung des Sportbetriebs:  Die Sporthallen stehen montags bis freitags in der Zeit von 17.00 bis 22.00 Uhr zur Verfügung.  Es findet ausschließlich Trainingsbetrieb statt und kein Wettkampfbetrieb.  Die Halle ist 5 Minuten nach der eigentlichen Nutzungszeit zu betreten und 5 Minuten vor dem eigentlichen Nutzungsende wieder zu verlassen, um eine Begegnung mit dem vorherigen bzw. Folgenutzer zu vermeiden. Bitte achten Sie darauf, dass sich die verschiedenen Sportgruppen in den Hallen nicht treffen.  Dusch-, Wasch- und Umkleideräume stehen nicht zur Verfügung.  WC´s stehen mit Seife und Einmalhandtüchern zur Verfügung. Desinfektions-/Reinigungsmittel können nicht bereitgestellt werden.  Die Geräteräume sind möglichst nicht zu nutzen, ansonsten sind die angefassten Materialien zu reinigen. Großsportgeräte (z. B. Barren – offenporiges Holz, Turnkästen – Lederüberzug) können weder desinfiziert noch nass gereinigt werden und stehen daher nicht zur Verfügung. Die Kleinsportgeräte in den Turn- und Sporthallen sind vor und nach der Benutzung zu desinfizieren. Nutzen Sie nach Möglichkeit eigene Kleinsportgeräte.  Abstandsmarkierungen mit Klebestreifen o. ä. auf dem Hallenboden sind nicht erlaubt. Hier müssen andere geeignete Mittel, wie z. B. Hütchen, gewählt werden.   Die Verantwortung zur Durchführung von kontaktlosem Sport (Ausnahme Weserstadion) und die Einhaltung der Hygieneregeln nach den Vorgaben der aktuellen Coronaschutzverordnung liegt ausschließlich bei den Vereinen und deren Mitgliedern, die die Sportanlage nutzen. Die Übungsleitungen/Trainer*innen sind in die Hygienebestimmungen einzuweisen. Alle Regeln zum Infektionsschutz müssen ordnungsgemäß eingehalten werden. Die Nutzung der Sporthalle durch Sporttreibende geschieht auf eigene Gefahr.   Noch sind wir von der Normalität des Sportbetriebs weit entfernt. Dennoch hoffen wir, durch die Öffnung der Sporthallen, wenn auch unter erheblichen Einschränkungen, ihren Sportbetrieb zu unterstützen.  

Mit Wirkung ab dem 15.6.2020 gilt:  

  • Ab dem 15.06.2020 ist gemäß §9 Absatz 2 der CoronaSchVO vom 15.06.2020 die Ausübung von Kontaktsportarten im freien für eine Gruppe von bis zu 30 Personen ermöglicht. In Sporthallen ist der Kontaktsport für ein Gruppe von bis zu 10 Personen ermöglicht. Die Räume müssen regelmäßig gelüftet werden.

Die Einfache Rückverfolgbarkeit gemäß §2a Absatz 1 der CoronaSchVO vom 15.06.2020 ist sicherzustellen.

  • Bei Wettkämpfen im Breiten- und Freizeitsport auf und in öffentlichen oder privaten Sportanlagen sowie im sonstigen öffentlichen Raum sind geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen, die nicht zu den in § 1 Absatz 2 genannten Gruppen gehören, sicherzustellen.

Ab dem 15.06.2020 ist es nicht mehr notwendig für den Wettbewerbsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport ein Hygienekonzept gemäß §2b CoronaSchVO  bei der unteren Gesundheitsbehörde vorzulegen.

  • Das Betreten der Sportanlagen von Zuschauern ist bis zu 100 Personen erlaubt, wenn die Rückverfolgbarkeit gemäß §2a Absatz 1 der CoronaSchVO vom 15.06.2020 sichergestellt ist.

Außerdem gilt für die Schwimmer 

Mit der zum 15.06.2020 in Kraft tretenden CoronaSchVO sind auch weitere Lockerungen für den Vereinssport vorgesehen. Für die Schwimmvereine sind vor allem folgende Aspekte von Bedeutung:

1.       Nicht kontaktfreier Sport ist auch drinnen möglich (maximale Gruppengröße: 10)

2.       Nicht kontaktfreier Sport draußen kann mit einer Gruppengröße bis zu 30 Personen stattfinden.

3.       In allen vorgenannten Fällen muss eine sogenannte „einfache Rückverfolgbarkeit“ gesichert sein (s. u.).

4.       Damit ist die Ausübung sämtlicher Kontaktsportarten, auch die Durchführung von Schwimmkursen, wieder möglich. Die im Zusammenhang mit Schwimmkursen offene Frage der Verwendung von Schwimmutensilien wie Schwimmbrettern, Poolnudeln und Tauchtieren ist dadurch aufgelöst worden, dass diese nach vorheriger gründlicher Reinigung bzw. Desinfektion nun auch durch den Verein gestellt werden können und nicht mehr selbst mitgebracht werden müssen.

5.       Eine Vorlage von Hygiene- und Infektionsschutzkonzepten beim Gesundheitsamt ist in der CoronaSchVO für den Amateursport nicht mehr vorgesehen. Selbstverständlich bleibt aber die Pflicht zu geeigneten Vorkehrungen zur Hygiene und zum Infektionsschutz unverändert erhalten (siehe § 9 Abs. 1 der CoronaSchVO).

Rückverfolgbarkeit

Die ab Montag gültige CoronaSchVo differenziert in § 2 zwischen einfacher und besonderer Rückverfolgbarkeit. Für den Amateursport ist nach aktueller Verordnung nur die einfache Rückverfolgbarkeit einschlägig. Das heißt in den o. g. Fällen ist es notwendig, Name, Adresse und Telefonnummer der teilnehmenden Sportler*innen (und bei Wettkämpfen auch der Zuschauer*innen) zu erfassen und vier Wochen aufzubewahren.

Der SV NRW wird allen seinen Vereinen gemeinsam mit dem Partner kurs:buddy für dieses Jahr die kostenfreie Möglichkeit eröffnen, sowohl alle durchgeführten Kursangebote als auch die Bahnenbelegung für das Training onlinegestützt abbilden zu können. Weitere Informationen hierzu folgen in der kommenden Woche. Wir werden dann auch einen aktualisierten Leitfaden veröffentlichen.

 

Bleibt zuversichtlich und bis demnächst am Beckenrand

Euer Team des Schwimmverbandes NRW e.V.

Neuerungen für den Sportbetrieb lt. neuem NRW Plan

Wie in unserem Newsletter an die Abteilungs- und Übungsleiter schon bekannt gegeben, dürfen wir ab dem 7. Mai wieder vorsichtig zunächst mit dem kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport beginnen, sofern dieser auf öfftl. und/oder privaten Freiluftsportanlagen stattfindet. Das bedeutet für uns, dass alle unsere Freiluftsportanlagen wieder benutzt werden dürfen.   Aber: überall gilt, dass der Mindestabstand  von 1,50 Meter pro Person eingehalten wird und die Hygienevorschriften des Landes eingehalten werden.  An allen Anlagen sind Schilder angebracht, die unübersehbar auf diese zwingenden Voraussetzungen hinweisen. So  darf zum Beispiel auf dem Outdoor Basketballplatz jeder nur mit seinem eigenen Ball spielen. Lediglich die Beachvolleyball Anlage ist noch gesperrt, da der vom Hochwasser weggespülte Sand noch nicht erneuert werden konnte und deshalb auch auf das Aufhängen der Netze bisher verzichtet worden ist. Die Kanuten dürfen im Einer wieder auf die Weser, müssen allerdings in Sportsachen erscheinen, da die Umkleide und die Duschen zunächst bis auf Weiteres noch gesperrt sind.

Ab dem 11. Mai darf auch wieder unser Kraftraum unter strengen Hygieneregelungen benutzt werden . Anbei die neue Benutzerordnung.  Wir bitten alle Nutzer eindringlich, sich eigenverantwortlich an die Regeln zu halten, da wir ansonsten bei Feststellung einer zu laxen Handhabe den Raum wieder schließen werden. 

Wahrscheinlich ab dem 18.Mai. darf auch unsere Jahnhalle wieder von bestimmten Kleingruppen benutzt werden, die sich hierbei ähnlich der Handhabe für den Kraftraum in Anwesenheitslisten einzutragen und die klaren Hygienevorschriften zu beachten haben. Wer damit nicht einverstanden ist, möge von einem Training Abstand nehmen. Die jeweiligen Übungsleiter/ -leiterinnen sind gehalten, für einen ordnungsgemäßen Ablauf Sorge zu tragen und hier entsprechende Verantwortung zu übernehmen.

Durch den Landessportbund NRW stehen uns hervorragend aufbereitete „Empfehlungen“ zur Verfügung, die ihr unter    https://www.vibss.de/fileadmin/Vereinsmanagement/Coronavirus/2020-05-07_Wiedereroeffnung-Sportbetrieb_Leitfaden-Trainer-UEL.pdf  einsehen könnt. Wir sind momentan dabei, Desinfektionsmittel, Einmalschutzmasken, Papiertücher und Weiteres zusammen zu suchen, um im Kraftraum und  der Jahnhalle eine Grundversorgung bereit zu stellen. Während des eigentlichen Trainings wird uns geraten, eher auf das Tragen eine Maske zu verzichten, da diese schnell feucht werden und dann keinen Schutz mehr bieten.

Ab dem 30. Mai sollen dann auch wieder die Schwimmbäder geöffnet werden und auch  Sport mit Körperkontakt in geschlossenen Räumen möglich sein. Voraussichtlich ab dann, können auch wieder die Duschen und die Umkleideräume genutzt werden. Das ist bisher jedoch nur Plan und ohne konkrete Anordnung versehen.

Alle Trainer/-innen und Übungsleiter/-innen werden gebeten sich auch die Empfehlungen der jeweiligen Spitzensportverbände anzusehen, die für jede spezielle Sportart Anregungen und Ideen vorhalten, wie man in dieser Situation in abgemilderter Version ein Training organisieren kann , um Sportbegeisterung und Corona bedingte Regelung unter einen Hut zu bringen: https://www.dosb.de/medien-service/coronavirus/sportartspezifische-uebergangsregeln/

Alle aufgeführten Maßnahmen stehen natürlich unter dem Vorbehalt des weiteren Infektionsgeschehens und erwarten von uns allen die allerhöchste Disziplin bei der Einhaltung der Gesundheitsvorschriften, um die jetzt beschlossenen, ersten Erleichterungen nicht zu gefährden  bzw. die Gesundheit unserer Mitglieder zu erhalten.

Für weitere Fragen steht euch die Geschäftsstelle – vorzugsweise per mail -  zur Verfügung.

Erste Online-Gürtelprüfung war erfolgreich

Erstmals hat unsere Judoabteilung eine Gürtelprüfung online durchgeführt. Wie man sich so etwas vorstellen muss und wer dabei mitgemacht hat, könnt ihr dem beigefügten Bericht von Gerd Wilde entnehmen. Fachkundiger Prüfer war natürlich der Chef   Martin Dodd.

Online Prfung mit Martin Dodd klein

Weitere Beiträge ...